Kinder, wir können ihnen unsere Liebe geben aber nicht unsere Gedanken denn sie haben ihre eigenen Gedanken.

Sabine kam mit ihrem Sohn Simon zu einem meiner Kinderworkshops in ihre Hebammenpraxis, zusammen mit drei anderen werdenden Mamas.

Jedes Kind freut sich auf seine ganz eigene Art und Weise auf sein kleines Geschwisterchen. Manchmal drückt es dies mit vielen und manchmal ohne viele Worte aus. Es gibt sehr schöne Möglichkeiten Dein Kind am wachsenden Bauch teilhaben zu lassen, so dass es sich auch auf diese große Veränderung vorbereiten kann. Du kannst es zur Vorsorge mitnehmen, Deine Hebamme leiht bestimmt gerne mal ihr Hörrohr aus, es gibt tolle Spiele, Geschichten, Bilderbücher, gemeinsam summen und singen.... und vieles mehr um das Geschwisterkind miteinzubeziehen. Wenn Du ein Mantra hast mit Deinem Baby, singt es doch mal alle zusammen. Unter der Geburt schenken einem diese vertrauten Melodien viel Kraft, Vertrauen und Verbundenheit mit allem was ist.

Da für Kinder ihr Spiel grundsätzlich Arbeit ist, sieht man in diesen Workshops immer so wunderschön mit welcher Ernsthaftigkeit und wie konzentriert, einfach in sich selbst vertieft Kinder malen. Es entstehen so tolle Kunstwerke und sie machen unglaublich gerne Handabdrücke auf den Bauch oder schmieren direkt mit ihren Händen in den Farbtöpfchen herum und erleben das Malen gerne mit allen Sinnen. Ich finde das unglaublich schön wieviel Freude und Entspannung zwischen Mutter und Kind entsteht. Kleine Kinder malen einfach um des Malens Willen. Es geht nicht um ein hübsches Ergebnis, sondern um das Erlebnis, um die sinnliche Erfahrung, die Dein Kind während des Malens sammelt. Wenn Kinder die leuchtenden Farben sehen, sie an den Fingern spüren, über den Bauch damit wischen, dann sind sie voll und ganz mit dem Erleben beschäftigt. Mit ihrem Kunstwerk! Farbe wird gerne auch Farbe auf Händen und Armen verstrichen und wenn es fertig ist, ist es fertig.

Da einfach jedes Kind malen liebt, sprechen die Farben Dein Kind ganz unmittelbar an und es taucht ein in ein sinnliches, kreatives Vergnügen, wie Simon. Mit ganz viel Hingabe hat er Sabines Bauch mit Schwämmen, Händen und Pinseln bemalt. Er war total Eins mit den Farben - an ihm selbst, an seiner Mama, unglaublich schön zu sehen, wie die drei eine Einheit waren ohne viele Worte. Simon hat danach natürlich auch gerne selbst eine Bauchbemalung gewollt, diesen Wunsch hat ihm seine Mama auch prompt erfüllt, wie ihr seht...es wird ein riesiger Spaß sein wenn sie alle später mal vor ihren bunten Erinnerungsfotos zusammensitzen:-) Die Verbindung zwischen Mutter und Kind ist so einzigartig schön und tief aber auch so einzigartig anstrengend. Denn dieses unsichtbare Band zwischen einem wird im Lauf der Jahre immer loser und länger weil Kinder immer mehr ihren eigenen Weg gehen und man nicht mehr diese kleine enge Einheit ist.

© 2020 Bauchkunst - Simone Golfier | Impressum | Datenschutz